>
Sicherheit und Gesundheit
Home > Verantwortung > Sicherheit und Gesundheit

Sicherheit steht an erster Stelle

24 Stunden, 7 Tage die Woche

Bei der Alunorf sollen alle Kolleginnen und Kollegen sowie Fremdfirmenmitarbeiter sicher arbeiten und gesund nach Hause gehen. Das steht für uns an erster Stelle – 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Für uns zählt: aufeinander Acht geben, sich gegenseitig helfen, voneinander lernen, um Arbeitsunfälle zu verhindern und Belastungen zu vermeiden.

Wir arbeiten stetig daran, bei der Arbeitssicherheit noch besser zu werden. Wir halten unsere Anlagen und unsere Ausrüstungen auf einem hohen Sicherheitslevel und hinterfragen immer wieder unsere Vorgehens- und Verhaltensweisen – ob bei internen und externen Audits oder regelmäßigen Trainings und Unterweisungen. Dabei ziehen wir alle an einem Strang – mit unseren Kolleginnen und Kollegen sowie unseren Partnern Hydro und Novelis. Unsere Initiativen auf einen Blick:

„24/7“

„24/7“ ist ein verhaltensbasiertes Trainingsprogramm von Mitarbeitern für Mitarbeiter. Kolleginnen und Kollegen begleiten sich bei ausgewählten Aktivitäten gegenseitig und geben sich Feedback zu ihrem Sicherheitsverhalten.

„Take2“

Nimm dir zwei Minuten, um nachzudenken, was du als nächstes tun willst – so die Idee hinter „Take2“. Das Programm unterstützt Kolleginnen und Kollegen mit einer Checkliste dabei, vor neuen Arbeiten kurz innezuhalten und sie bewusster auszuführen.

Tägliche Sicherheitsrundgänge

Die Führungskräfte der Alunorf nehmen sich täglich eine Stunde Zeit („Safety Hour“), um bei Sicherheitsrundgängen im Werk mit Kolleginnen und Kollegen gezielt zu Sicherheitsthemen (z.B. Verkehrssicherheit, Maschinensicherheit) ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Verbesserungsideen zu entwickeln.

Partner-Coachings

Mit Kollegen unserer Partner Novelis und Hydro stehen wir im engen Austausch, um voneinander zu profitieren. Durch regelmäßige 4-Augen-Coachings bekommen wir wertvolles Feedback „von außen“ und tauschen Erfahrungen aus. 

Alunorf-Kids

Für einen Tag sind Kids der Alunorferinnen und Alunorfer in die Arbeitskleidung ihrer Eltern geschlüpft, um ein starkes Signal für Arbeitssicherheit zu setzen. Daraus ist die Kampagne „Komm gesund nach Hause – für dich und mich“ entstanden, die auf Plakaten und Bannern überall im Werk zu sehen ist. 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Werkfeuerwehr

Mutig und immer zur Stelle

Unsere Werkfeuerwehr ist ein unverzichtbarer Baustein in unserer Umwelt- und Sicherheitskultur. Die 35 hauptberuflichen und 40 nebenberuflichen Kräfte stehen mit ihren Spezialfahrzeugen und modernstem Gerät für die Sicherheit unseres Werkes ein – und das rund um die Uhr.

Zu den Aufgaben unserer Werkfeuerwehr gehört längst nicht nur die Bekämpfung von Bränden. Die technische Hilfeleistung und die Bekämpfung von chemischen Gefahren ist ein weiterer Schwerpunkt.

Innerhalb von vier Minuten nach der Alarmierung ist unsere Werkfeuerwehr an der Einsatzstelle. In besonderen Krisenfällen steht sie auch der regionalen Feuerwehr sowie andere Werkfeuerwehren in der Umgebung zur Seite.

Unsere Werkfeuerwehr
Unsere Werkfeuerwehr

Gesund arbeiten bei Alunorf

Gesundheit ist uns wichtig! Denn nur, wer sich körperlich und seelisch fit fühlt, kann auch im Job sein Bestes geben. Daher achten wir bei der Alunorf besonders auf die Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bieten wir vielfältige Vorsorge- und Unterstützungsleistungen:

Betriebsärzte: Arbeitsmediziner behandeln in der Sanitätsstation vor Ort und sorgen vor (Belastungsanalysen, Check-Ups, Impfungen etc.).

Physiotherapie: Behandlung von Beschwerden und Präventionskurse im Werk.

Sozialberatung: Unterstützung und Begleitung in persönlichen Krisen.

Psychotherapie: Überbrückungsangebot beim Warten auf einen Therapieplatz.

Resilienzberatung: In Gruppen- und Einzelcoachings die Belastbarkeit steigern.

Schwerbehindertenvertretung: Organisation der besonderen Interessen von schwerbehinderten Kolleginnen und Kollegen.

Gesundheitszirkel: Regelmäßige Vernetzung und Verzahnung aller Gesundheitsinstitutionen der Alunorf.

Aufklärung: Regelmäßige Aufklärungsaktionen und Präventionstage.

Betriebliches Sportangebot: u.a. Fußball, Badminton, Tennis, Yoga, Rückenschule und Kooperation mit regionalen Sportvereinen