>
Umwelt und Nachhaltigkeit
Home > Verantwortung > Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt

Wir übernehmen Verantwortung 

Mit unseren Produkten und mit unserer Arbeit leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft. Das macht uns stolz! Und das ist es auch, was wir unseren Kindern sagen können, die uns in die Verantwortung für die Zukunft nehmen werden. Das ist ein starker Antrieb für uns hier am Standort, immer noch besser zu werden.

Aluminium: Grundstoff für die Energie- und Mobilitätswende

Wir bei der Alunorf arbeiten jeden Tag an einem Werkstoff, der für eine nachhaltige Zukunft unverzichtbar ist. Denn Aluminium ist ein zentraler Grundstoff für die Energie- und die Mobilitätswende – zum Beispiel als Bestandteil von Solar- und Windkraftanlagen oder Hochspannungsleitungen, leichten Automobilteilen und Bestandteilen für E-Fahrzeuge. Ohne Aluminium ist die Energie- und die Mobilitätswende nicht zu schaffen.

Es ist unser Antrieb, das für eine moderne Zukunft benötigte Aluminium unter bestmöglichen Bedingungen produzieren. Dafür erfüllen wir hier am Standort hohe Standards in Sachen Qualität, Sicherheit, Umwelt und Gesellschaft. Wir sehen es als unsere Pflicht, global Vorreiter zu sein und Maßstäbe für die Zukunft zu setzen – ökologisch und sozial.
Mehr Infos zu den Themen Mobilität und Energie finden Sie hier

Unendlich recycelbar

Wir wollen unser Aluminium so ressourcenschonend wie möglich herstellen. Wir arbeiten stetig daran, die wichtigste und beste Eigenschaft des Aluminiums noch stärker zu nutzen: seine unendliche Recycelbarkeit. Aluminium kann über die Kreislaufwirtschaft unbegrenzt wiederverwertet werden. Und dabei wird für recyceltes Aluminium lediglich fünf Prozent der Energie benötigt wie für neu gewonnenes.

75 Prozent des seit 1888 produzierten Aluminiums ist immer noch im Einsatz. Der Rest hat eine sehr gute Chance, über die Kreislaufwirtschaft unendlich wiederverwendet zu werden: Die Recyclingquote von Aluminiumverpackungen liegt in Deutschland bei ca. 90 Prozent*, bei Getränkedosen sogar bei 99 Prozent.** 

Mehr Infos zum Thema Alu-Recycling gibt es hier

Quellen

Was wir tun

Uns ist bewusst, dass die Erzeugung von Aluminium in jedem Fall viel Energie benötigt. Gerade deshalb sehen wir es als eine unserer wichtigsten Aufgabe an, jeden Tag noch effizienter, ressourcenschonender und nachhaltiger zu werden. Denn in energieintensiven Industrien wie unserer können Verbesserungen auch sehr große Effekte für die Umwelt erzielen.

Für uns bei Alunorf sind das zum Beispiel energieeffiziente Glühöfen, die jährlich tausende Tonnen CO2 einsparen, das ist die Anlage, die den Ort Allerheiligen mit Abwärme unserer Anlagen versorgt, das ist unser Recyclingcenter, mit dem wir die Aluminium-Kreislaufwirtschaft stärken und das sind die Ideen unserer Auszubildenden, die bereits das dritte Jahr in Folge beim Ideenwettbewerb "Energiescouts" der IHK erfolgreich sind - und 2019 sogar den Bundessieger wurden.
 

Sieger 2020: Die Energiescouts Justin Sämmer, Alexander Nuss & Maike Becker (v.l.n.r.)
Energiescouts 2019: Edgar Paulsen, Leon Bellen, Yasin Ay & Arne Göbel wurden auch NRW- und Bundessieger (Foto: DIHK)
2018 erfolgreich: Laureen Lütges, Domenic Krieger & Fabian Mertens

Unser Antrieb

Für eine nachhaltige Produktion wollen wir konsequent die Material- ausbeute erhöhen, den Materialfluss optimieren und die Anlagenverfügbarkeit steigern. Durch verschiedene Initiativen konnten wir in der Vergangenheit immer mehr Ressourcen schonen und Emissionen reduzieren: 

Umweltschutz

Erdgas, Strom und verschiedene Stoffe sind für unsere Produktion unverzichtbar. Der sichere Umgang mit Energien und Materialien hat für uns höchste Priorität, um Gefahren für Mensch und Umwelt abzuwenden. Daher haben wir bei der Alunorf umfangreiche Auffangsysteme, die bei etwaigen Undichtheiten greifen. Stetige Kontrollen und technische Prüfungen vervollständigen unser Sicherheitskonzept. Alle Stoffe werden vor dem Einsatz auf Notwendigkeit geprüft. Unsere Kolleginnen und Kollegen werden regelmäßig im Umgang mit Gefahrstoffen geschult und handeln nach vordefinierten Betriebsanweisungen. Regelmäßige Messungen und Dokumentationen im Bereich Luft, Wasser, Boden und Lärm sorgen dafür, dass wir unserer Verantwortung für die Umwelt und die unmittelbare Umgebung gerecht werden.

Mehr Informationen finden Sie in unserer Umwelterklärung.

Zertifizierungen

Sowohl bei der Planung als auch beim Betrieb unserer Produktionsanlagen haben wir uns zum integrierten Umweltschutz verpflichtet. Dazu gehört ein effizienter Einsatz von Energie und Rohstoffen ebenso wie die Minimierung von Emissionen und Abfällen sowie der verstärkte Einsatz von zurückgewonnenem Aluminium. Mit modernsten Umweltschutzeinrichtungen und selbst entwickelten Umweltanlagen werden die Emissionen in Luft, Wasser und Boden so gering wie möglich gehalten. 

Wir führen jährlich umfassende interne Umweltaudits durch und stellen dabei sicher, dass in einem Dreijahreszyklus jeder Bereich und alle Tätigkeiten mindestens einmal auditiert werden.

Seit 1997 beteiligen wir uns erfolgreich an dem freiwilligen EMAS-System
Wir sind außerdem zertifiziert nach ISO 14001.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist bei allem, was wir tun, ein zentrales Ziel. Das gilt für ökologische genausom wie für soziale und ökonomische Aspekte. Aus dem Grund beteiligen wir uns an der „Aluminium Stewardship Initiative“. Die „ASI“ definiert ethische, ökologische und soziale Aspekte entlang der gesamten Aluminiumwertschöpfungskette und gibt Vorgaben zur stetigen Verbesserung. Wir sind stolz darauf, 2019 erfolgreich als einer der ersten Aluminiumstandorte das „ASI“-Zertifizierungsaudit bestanden zu haben. Seit 2019 sind wir offiziell zertifiziert.

ANSPRECHPARTNER
Dr. Klaus-Werner Döhl
Umweltangelegenheiten